Eine Seefahrt, die ist lustig ….

… so haben es 57 „Wasserratten“ des Seniorentreffs erlebt, als sie am Dienstag, den 08. Juli, mit einem Dampfer d e r „We i ß e n Fl o t t e “ vom „Petriförder“ aus, der Anlegestelle in Magdeburg, „in See stachen“. Bei frischem Erdbeerboden und Kaffee ging die zweistündige Dampferfahrt zunächst elbeaufwärts Richtung Schönebeck und dann wieder zurück.

Dabei konnte so manche Sehenswürdigkeit Magdeburgs bestaunt werden. Und so mancher hatte aus den vergangenen Jahrzehnten noch viel Wissenswertes hinzuzufügen. Der Wasserstand betrug etwa 95 cm. Nach den davorliegenden regenarmen Wochen, die bisweilen einen Ausfall der Dampferfahrt befürchten ließen, aber dennoch genug. Eine Attraktion war sicher auch der Domfelsen, der in die Elbe hineinragt. Er war zwar noch nicht zu sehen, konnte jedoch nicht mehr weit unter der Wasseroberfläche liegen, da um ihn herum das Wasser aufwirbelte und Wellen schlug.

„Alle Wetter“ konnte man bei unserer Dampferfahrt sagen. Jemand meinte, es fehle nur noch der Schnee. Wir hatten eine frische Brise. Dann wieder einen kleinen Schauer, der dazu veranlasste, das Deck fluchtartig zu verlassen. Und im nächsten Moment küsste uns wieder die Sonne. Und die blieb dann auch bis zum Schluß. Dass unser Seniorentreff nicht in erster Linie „altersorientiert“, sondern „bedürfnisorientiert“ ist, und dass es auch kein „Eintrittsalter“ gibt, zeigte zum Beispiel, dass unser jüngster Teilnehmer gerade mal acht Jahre alt war. Für ihn war es ein Geburtstagsgeschenk, gemeinsam mit seiner Mutter und seinen Großeltern. Doch was die Fahrt sicher auch wertvoll machte, waren die herzlichen Begegnungen und die vielen guten Gespräche. Auf dem Dampfer war Gelegenheit, einander kennenzulernen. Gerade, wenn man sonst noch nicht soviel miteinander zu tun hatte.

So viele Stimmen zum Ende der Fahrt, die meinten, dass es eine rundum gelungene Sache war. Einfach nur schön. Wir hatten einen von unserem Herrn gesegneten Nachmittag.

Was unser Seniorentreff auszeichnet: Geselligkeit, Fröhlichkeit, Freude am Spielen und Raten und Lachen. Es ist immer eine besondere Atmosphäre.

Und auch das Besinnliche kommt nicht zu kurz. Denn an unseren Nachmittagen sind wir nicht allein unter uns. Es nimmt immer noch ein anderer teil, und der war auch auf dem Dampfer mit dabei: Jesus Christus.